Vorschau auf Uhrenneuheit 2020: Breitling Navitimer B03 Chronograph Rattrapante 45

Vor über 85 Jahren stellte Breitling den ersten modernen Chronographen vor, dessen Einfluss auf das Uhrendesign damals nicht abzusehen war. Mit der neuen Navitimer B03 Chronograph Rattrapante 45, die mit ihrer eigenen Interpretation einer der raffiniertesten Komplikationen der Uhrmacherkunst ausgestattet ist, hat die Marke gezeigt, dass sie weiterhin an der Spitze der Innovation steht.

Die Breitling Navitimer B03 Chronograph Rattrapante verfügt über ein Gehäuse aus 18-karätigem Rotgold und ist mit dem Breitling-Manufakturkaliber B03 ausgestattet, einem einzigartigen, durch zwei Patente geschützten Schleppzeiger-Uhrwerk. Ihre innovative Bauweise sorgt für höchste Präzision, Robustheit und Zuverlässigkeit.

Das Schleppzeiger-Uhrwerk ist eine der anspruchsvollsten Komplikationen der Uhrmacherkunst. Einfach ausgedrückt, kann es anhand zweier überlagerter zentraler Chronographenzeiger zwei Zeitabläufe gleichzeitig messen. Das Schleppzeiger-Uhrwerk der neuen Breitling Navitimer B03 Chronograph Rattrapante 45 ist in der Tat etwas ganz Besonderes, und es gibt einige zusätzliche Details, die diese Uhr sofort zum Klassiker machen.

Die Navitimer B03 Chronograph Rattrapante 45 ist ästhetisch beeindruckend und technisch anspruchsvoll. Das große, markante Gehäuse aus 18-karätigem Rotgold mit 45 Millimetern Durchmesser zeichnet sich durch ein Zifferblatt in Stratos Grau aus. Die Stundenindizes sowie die Stunden- und Minutenzeiger sind mit Super-LumiNova® beschichtet und damit in allen Lichtverhältnissen garantiert ablesbar. Die Uhr verfügt über eine beidseitig drehbare Lünette mit einem kreisförmigen Rechenschieber – dem Erkennungsmerkmal der Navitimer Uhren von Breitling.

Die Breitling Navitimer B03 Chronograph Rattrapante 45 bietet jedoch noch ein weiteres exquisites Detail. Für gewöhnlich zeigt eine Breitling Navitimer das stilisierte «B»-Logo mit dem Anker an der Basis der Chronographenzeiger. Diese Uhr besitzt eine subtile Variation, bei der das Logo auf zwei Zeiger aufgeteilt wurde. Das «B» sitzt auf dem roten Chronographenzeiger und der Anker auf dem Schleppzeiger. Die beiden Bestandteile des Logos erscheinen also getrennt, wenn der Schleppzeiger angehalten wird, und fügen sich wieder zusammen, wenn man die Zeiger neu aneinander ausrichtet. Der Drücker für den Schleppzeiger befindet sich in der Krone bei 3 Uhr. Über ihn lässt sich der Schleppzeiger während der Zeitmessung so oft wie nötig anhalten und neu starten. Dank dieser Funktion lassen sich zum Beispiel die Zeiten mehrerer Wettläufer gleichzeitig messen.

Das Breitling-Manufakturkaliber B03 wurde in der Breitling Manufaktur, der Chronométrie in La Chaux-de- Fonds, produziert. Der COSC-zertifizierte Chronometer, dessen Leistung durch den transparenten Saphirboden der Uhr zu sehen ist, bietet eine Gangreserve von rund 70 Stunden und ist durch eine fünfjährige Garantie abgedeckt.

Die Uhr mit ihrem markanten 18 karätigen Rotgoldgehäuse besitzt ein schwarzes Alligatorlederarmband mit Dornschliesse.

Weitere Informationen sowie die aktuelle Breitling Uhrenkollektion finden Sie bei  Juwelier Ellert in Wien am Stephanpslatz, im Donauzentrum und in der SCS Shopping City Süd.

zur Kollektion